Datenschutzerklärung

Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Webseiten informieren und Ihnen insbesondere die in Artikel 13 und 14 EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorgesehenen Informationen zur Verfügung stellen.

1. NAME UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN SOWIE SEINES VERTRETERS

Computop Wirtschaftsinformatik GmbH
Schwarzenbergstraße 4
D-96050 Bamberg

Fon +49 (0)951.98009-0
Fax +49 (0)951.98009-20
info(at)computop.com

Vertreten durch die Geschäftsführer:
Frank Arnoldt, Ralf Gladis, Stephan Kück

2. KONTAKTDATEN DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Computop hat einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Bitte wenden Sie sich jedoch bei Fragen oder Anliegen zum Thema Datenschutz zunächst immer direkt an Computop unter:

legal(at)computop.com.

So kann Ihr Anliegen am schnellsten und direktesten beantwortet werden. Computop beschäftigt auch unternehmensintern Personal mit der notwendigen datenschutzrechtlichen Fachkenntnis. Im Bedarfsfall wird der externe Datenschutzbeauftragte hinzugezogen.

Die Kontaktdaten des externen Datenschutzbeauftragten von Computop sind:

DPO Service GmbH
Bethmannstraße 50-54
D- 60311 Frankfurt am Main
Datenschutz(at)DPOservice.de

Es handelt sich hierbei um eine von der Kanzlei Baker & McKenzie gegründete Gesellschaft, die dem Zweck dient, die Stellung eines externen Datenschutzbeauftragten als Dienstleistung anbieten zu können.

3. DATENVERARBEITUNGSVORGÄNGE, ZWECKE DER VERARBEITUNG UND RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG

DAuf unseren Webseiten werden Daten zu folgenden Zwecken, in folgendem Umfang und nach folgenden Rechtsgrundlagen verarbeitet:

3.1 Webserverprotokolle

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, sammelt der Webserver (also der Server, auf dem sich unsere Webseiten befinden) automatisch bestimmte Daten über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Hierzu zählen beispielsweise Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, die zuvor von Ihnen besuchte Webseite, die auf unserem Webauftritt von Ihnen betrachteten Seiten und die durch Sie dort durchgeführten Aktionen, die übertragene Datenmenge, die Dauer der Datenübertragung, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, der von Ihnen verwendete Browser, Angaben zu Ihrem Internet-Provider sowie Angaben über eventuelle von unserer Webseite gesetzte Cookies.

Diese Informationen dienen zum einen dazu, im Falle eines Systemmissbrauchs in Zusammenarbeit mit Ihrem Internet-Provider und/oder den zuständigen Behörden den Urheber dieses Missbrauchs zu ermitteln.

Darüber hinaus dienen die Webserverprotokolle zur Analyse des Nutzerverhaltens auf unseren Webseiten um dadurch unseren Internetauftritt optimieren zu können sowie zur Analyse, ob ein Nutzer über eine Werbeanzeige im Internet auf Computop aufmerksam wurde. In diesem Zusamenhang werden die Dienste Google Analytics und Google Adwords verwendet, die unter dem Punkt „Empfänger der personenbezogenen Daten“ näher beschrieben werden. Dort finden Sie auch Hinweise bezüglich Ihrer Widerspruchsmöglichkeiten in diesem Zusammenhang.

Eine Speicherung der Werbserverprotokolle zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt nur in Fällen, in denen dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für folgende Fälle: Sofern auf einigen unserer Webseiten ein Login erforderlich ist, wird in diesem Zusammenhang der Benutzername des betreffenden Benutzers zusammen mit den Webserverprotokollen abgespeichert um den Login durchführen bzw. nachvollziehen zu können. Eine Speicherung der Webserverprotokolle zusammen mit anderen personenbezogenen Daten kann auch in Fällen erforderlich werden, in denen unsere Webseite die Abgabe elektronischer Einwilligungserklärungen vorsehen. Desweiteren erfolgt eine Speicherung weiterer personenbezogener Daten zusammen mit den Webserverprotokollen zum Zwecke der technischen Steuerung von Zahlungstransaktionen über das Computop Paygate. Einzelheiten hierzu sind bei dem Punkt „Datenverarbeitung im Computop Paygate“ beschrieben.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO bzw. für die Datenverarbeitung im Computop Paygate Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Berechtigte Interessen von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO: Aufdeckung eventueller Systemmissbräuche, Analyse des Nutzerverhaltens zwecks Optimierung unseres Webauftritts, Analyse, ob Nutzer über Werbeanzeigen im Internet auf Computop aufmerksam wurden, Ermöglichung und Nachvollziehbarkeit von Logins, Dokumentation eventueller elektronischer Einwilligungserklärungen.

3.2 Cookies

Einige unserer Webseiten verwenden sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät im Verzeichnis des verwendeten Browsers gespeichert werden sobald Sie die jeweilige Webseite besuchen. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Unsere eigenen Webseiten verwenden ausschließlich so genannte „Session-Cookies", die automatisch gelöscht werden wenn Sie den Browser schließen.

Beim Besuch unserer Webseiten können jedoch gegebenenfalls auch Cookies von Dritten gesetzt werden, wobei dies unter Umständen auch langlebige Cookies sein können, die nicht nach Schließen des Browsers gelöscht werden sondern mittels derer Sie als Besucher auch zu einem späteren Zeitpunkt noch wiedererkannt werden können. Zweck solcher Cookies ist die Analyse des Nutzerverhaltens auf unseren Webseiten um dadurch unseren Internetauftritt optimieren zu können, sowie die Analyse, ob ein Nutzer über eine Werbeanzeige im Internet auf Computop aufmerksam wurde. In diesem Zusamenhang verwenden wir die Dienste Google Analytics und Google Adwords, die unter dem Punkt „Empfänger der personenbezogenen Daten“ näher beschrieben werden.

Wenn Sie die Installation der Cookies nicht wünschen, können Sie in Ihrem Browser die Annahme von Cookies deaktivieren. Sie haben dann weiterhin Zugang zum größten Teil unserer Webseiten; es kann jedoch vorkommen, dass Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseiten vollumfänglich nutzen können.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Berechtigtes Interesse von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO: Nutzerfreundlichere und effektivere Gestaltung unseres Webauftritts.

3.3 Kontaktaufnahme per E-Mail oder über ein Kontaktformular

Unsere Webseiten bieten die Möglichkeit, uns über einige auf unserer Webseite hinterlegte E-Mail-Adressen oder verschiedene Kontaktformulare zu kontaktieren. Die personenbezogenen Daten, die Sie uns in diesem Zusammenhang mitteilen, werden zur Korrespondenz mit Ihnen und für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Rechtsgrundlage: Je nach Inhalt der Anfrage, können hier verschiedene Rechtsgrundlagen in Betracht kommen, insb. Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b, c oder f DSGVO. Berechtigtes Interesse von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO: Ermöglichung der Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular.

3.4 Bewerbungen

Sie haben zudem die Möglichkeit, sich per E-Mail auf die auf unserer Webseite hinterlegten Stellenangebote zu bewerben. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns in diesem Zusammenhang mitteilen, werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie bei einer eventuellen Einstellung zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, per WhatsApp Fragen zu Stellenangeboten an die Personalabteilung zu stellen. Die Nutzung von WhatsApp ist bei Computop auf den Personalbereich beschränkt und erfolgt bei Computop auf einem separaten nur für diesen Zweck genutzten Endgerät, auf welchem lediglich Kontaktdaten von Bewerbern vorhanden sind, die Computop initiativ über WhatsApp kontaktieren. Konversationen, die erledigt sind, werden direkt nach Erledigung gelöscht.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO bzw. Artikel 88 DSGVO i.V.m. § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG-neu.

3.5 Werbliche Ansprache

Sofern wir Sie zu Zwecken der Werbung kontaktieren (z.B. per E-Mail, Telefon oder Post), können Sie der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen indem Sie eine E-Mail senden an marketing(at)computop.com oder im Falle der Ansprache per E-Mail-Newsletter den dort dafür vorgesehenen Link anklicken.

Rechtsgrundlage: Rechtsgrundlagen für die werbliche Ansprache können entweder Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO sein oder § 7 UWG.

3.6 Datenverarbeitung im Computop Paygate

Computop bietet Händlern und anderen Stellen (Händler und andere Stellen werden nachfolgend „Auftraggeber“ genannt) als zentrale Dienstleistung die Anbindung an das Computop Paygate, eine von Computop eigens entwickelte und betriebene Bezahlplattform, die die technische Steuerung von Zahlungstransaktionen aus unterschiedlichen Kanälen ermöglicht, z.B. bei Zahlungen im Internet bzw. Online-Shops (E-Commerce), bei Zahlungen unter Verwendung mobiler Geräte wie Smartphones oder Tablets, etwa per In-App-Payment (M-Commerce) oder bei Zahlungen über POS-Terminals (Point-of-Sale-Terminals, zum Beispiel im Kassenumfeld, mittels mobiler Terminals oder an Automaten). Technisch gesteuert werden dabei Zahlungen, die von Zahlenden an unsere Auftraggeber geleistet werden, die an das Computop Paygate angebunden sind. Das Computop Paygate bietet derzeit mehr als 335 nationale und internationale Zahlungsarten und Acquirer-Anbindungen, wie z.B. Kreditkarten, Debitkarten, eWallet-Systeme (wie etwa PayPal), Lastschrift, Online-Überweisung, Vorkasse, Rechnungs- und Ratenkauf und vieles mehr. Das Computop Paygate unterstützt zudem verschiedene Verfahren zur Betrugsprävention. Mit den Modulen Computop Analytics und Computop Reporter haben Computop’s Auftraggeber Zugriff auf die für sie relevanten Daten der in ihrem Auftrag gesteuerten Zahlungen und ihnen stehen Werkzeuge zur Analyse von Zahlungen aller Kanäle und Zahlungsarten sowie zur Optimierung von Umsätzen (u.a. mittels visualisierter Statusberichte, Rückblicke und Vergleiche) zur Verfügung. Tätigt eine Person (z.B. ein Kunde) eine Zahlung gegenüber einem unserer Auftraggeber (z.B. in einem Online-Shop), dann gelangt er im Rahmen des Kaufvorgangs unter Umständen auf ein von Computop gehostetes Zahlungsformular (die sogenannte Hosted Payment Page). Das Computop Paygate mit seinen zuvor beschriebenen Modulen Computop Reporter und Computop Analytics sowie der Komponente Hosted Payment Page wird nachfolgend zusammenfassend als „Computop Paygate“ bezeichnet.

Computop stellt seinen Auftraggebern die Anbindung an das Computop Paygate im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 DSGVO zur Verfügung. Sofern Sie als Auftraggeber an das Computop Paygate angebunden sind, haben Sie die Möglichkeit die gesetzlich erforderliche Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 DSGVO einschließlich einer Beschreibung der durch Computop getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen nach Artikel 32 DSGVO bei uns anzufordern. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an legal(at)computop.com.

Für die Datenverarbeitung im Computop Paygate hat Computop technische und organisatorische Maßnahmen auf sehr hohem Sicherheitsniveau getroffen. Computop ist nach dem Data Security Standard der Payment Card Industry (PCI-DSS) zertifiziert und unterzieht sich in diesem Zusammenhang regelmäßig strengen externen Prüfungen der technischen und organisatorischen Maßnahmen. Für Einzelheiten wird auf den sehr umfangreichen Katalog der Prüfkriterien des PCI Data Security Standards verwiesen, der in seiner jeweils aktuellsten Version auf der Webseite des PCI Security Standards Council (https://www.pcisecuritystandards.org) abrufbar ist. Dieser Katalog der Prüfkriterien macht deutlich, wie umfassend die technischen und organisatorischen Maßnahmen bei Computop regelmäßig zertifiziert werden.

Bei der Datenverarbeitung im Computop Paygate werden eigene Webserverprotokolle geschrieben, die von den allgemeinen Webserverprotokollen separat gehalten werden. Alle Datenbanken des Payment-Bereichs und damit auch die zugehörigen Webserverprotokolle befinden sich entsprechend den Anforderungen des PCI-DSS in einem separaten hoch verschlüsselten Bereich unserer Server. Eine Speicherung der Werbserverprotokolle aus dem Computop Paygate zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt nur in Fällen, in denen dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für folgende Fälle: Sofern bei der Datenverarbeitung ein Login erforderlich ist (insbesondere in Computop Analytics und Computop Reporter), wird in diesem Zusammenhang der Benutzername des betreffenden Benutzers zusammen mit den Webserverprotokollen abgespeichert um den Login durchführen bzw. nachvollziehen zu können. Desweiteren enthalten die Webserverprotokolle des Computop Paygate die Bezeichnung des konkret genutzten Services. Eine Speicherung der Webserverprotokolle zusammen mit anderen personenbezogenen Daten ist des Weiteren auch zum Zwecke der technischen Steuerung von Zahlungstransaktionen über das Computop Paygate erforderlich. Die Daten aus den Webserverprotokollen werden hierbei zusammen mit den sonstigen Daten zu einer Zahlung in den einzelnen Transaktionen gespeichert um die Zahlungen damit im Auftrag des jeweiligen Händlers technisch steuern zu können bzw. auch im Nachhinein die Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Desweiteren werden hierdurch Folgeaktionen wie beispielsweise Rückbuchungen oder Gutschriften ermöglicht. Je nach dem konkret durch den Auftraggeber gegenüber Computop erteilten Auftrag können einige der Daten aus den Webserverprotokollen im gesetzlich zulässigen Umfang auch zum Zweck der Betrugsprävention verwendet werden.

In den zum Computop Paygate gehörigen Modulen Computop Analytics und Computop Reporter, welche Händlern einen Zugriff auf die für sie im Auftrag verarbeiteten Zahlungstransaktionen ermöglichen, werden Session Cookies gesetzt. Die Funktionsweise und Ihre Widerspruchsmöglichkeiten gegen Session Cookies werden unter dem Punkt „Cookies“ beschrieben.

Auf dem Zahlungsformular (der Hosted Payment Page) werden dagegen standardmäßig keine Cookies gesetzt. Computops Auftraggeber haben allerdings die Möglichkeit, das Zahlungsformular an ihre Bedürfnisse anzupassen bzw. ein eigenes Zahlungsformular zu verwenden. Dabei ist es auch möglich, dass die angepasste Bezahlseite möglicherweise Cookies setzen könnte. Angepasste Bezahlseiten werden immer von demjenigen Auftraggeber verantwortet, dem gegenüber die Zahlung geleistet wurde, und es wird diesbezüglich auf die Datenschutzerklärung des jeweiligen Auftraggebers verwiesen. Allgemein gilt, dass die Datenschutzerklärung unseres jeweiligen Auftraggebers solange gilt solange sich der Zahlende vor Anstoß der Zahlung noch auf den Webseiten des Auftraggebers befindet (z.B. in einem Online-Shop bzw. dort im Warenkorb) oder gegebenenfalls auch noch auf einem Auftraggeber-eigenen Bezahlformular. Die Datenschutzerklärung von Computop gilt erst zu dem Zeitpunkt zu dem der Zahlende tatsächlich von der Webseite des Auftraggebrs auf die Webseite von Computop wechselt (auf das dort befindliche Zahlungsformular, die Hosted Payment Page) und der Zahlende vom Auftraggeber von Computop entsprechend § 13 Absatz 5 TMG einen Hinweis auf die Weiterleitung von einem Diensteanbieter im Sinne des TMG zu einem anderen Diensteanbieter im Sinne des TMG erhalten hat. Zusammengefasst bedeutet dies, dass für das Bezahlformular je nach Ausgestaltung entweder die Datenschutzerklärung des Auftraggebers oder die Datenschutzerklärung von Computop gelten kann.

Analysen des Nutzerverhaltens werden im Computop Paygate, seinen Modulen Computop Analytics und Computop Reporter sowie auf dem Zahlungsformular (Hosted Payment Page) nicht durchgeführt.

Rechtsgrundlage: Für die technische Steuerung von Zahlungstransaktionen im Auftrag von Auftraggebern besteht die Rechtsgrundlage in Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DSGVO i.V.m. Artikel 28 DSGVO; im Übrigen, z.B. für die Verwendung von Cookies, ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Berechtigtes Interesse von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO (bezogen auf Cookies): Nutzerfreundlichere und effektivere Gestaltung unseres Webauftritts.

4. EMPFÄNGER PERSONENBEZOGENER DATEN

Die meisten unserer Webseiten laufen auf eigenen Servern von Computop, in einzelnen Fällen nehmen wir jedoch Dienste von Dritten in Anspruch. Hierbei beachten wir die strengen gesetzlichen Vorgaben und gestalten die vertraglichen Verhältnisse mit jeweiligen Anbieteren entsprechend der geltenden gesetzlichen Vorschriften.

4.1 Google Analytics: Analyse des Nutzerverhaltens zum Zweck der Optimierung unseres Webauftrittes

Wir verwenden auf einigen unserer Webseiten den Dienst „Google Analytics“ der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), um das Nutzerverhalten der Besucher unserer Webseiten statistisch auswerten zu können und damit wiederum unseren Internetauftritt optimieren zu können. Wenn sie unsere Webseiten besuchen, wird von Google Analytics ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert, welcher eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben im Rahmen unserer Nutzung von Google Analytics die IP-Anonymisierung aktiviert, d.h. Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU bzw. des EWR zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Weitere Informationen zu Google Analytics finden Sie auf den Webseiten von Google unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html

Sie können der Nutzung dieses Dienstes widersprechen, indem sie die durch Google zu diesem Zweck angebotene Erweiterung für Web-Browser (sog. Browser-Add-On oder Browser-Plugin) unter dem Link tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren, durch welche die Datenerhebung durch Google Analytics und die Verarbeitung dieser Daten durch Google unterbunden werden kann, oder indem sie in Ihrem Browser die Annahme von Cookies deaktivieren.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO i.V.m. Artikel 28 DSGVO. Berechtigtes Interesse von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO: Analyse des Nutzerverhaltens zwecks Optimierung unseres Webauftritts.

4.2 Google AdWords: Messung des Erfolges von Werbeanzeigen

Wir verwenden des Weiteren den Dienst „Google AdWords“ der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), um über Google-Werbeanzeigen neue Webseitenbesucher zu gewinnen und den Erfolg dieser Werbeanzeigen messen zu können. Zu diesem Zweck haben wir in Google AdWords einige auf unser Unternehmensangebot abgestimmte Suchbegriffe definiert. Wenn Sie einen dieser Suchbegriffe bei Google eingeben, erscheint bei einer Google Suche unter Umständen eine Werbeanzeige von Computop. Sofern Sie über eine solche Google-Werbeanzeige auf unsere Webseite gelangen, wird von Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Durch dieses Cookie wird die Messung des Erfolgs unserer Werbeanzeigen ermöglicht. Weitere Informationen zu Google AdWords finden Sie auf den Webseiten von Google unter support.google.com/adwords/.

Sie können der Nutzung dieses Dienstes widersprechen, indem sie unter www.google.com/ads/preferences die entsprechenden Einstellungen vornehmen oder indem sie in Ihrem Browser die Annahme von Cookies deaktivieren.

Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO i.V.m. Artikel 28 DSGVO. Berechtigtes Interesse von Computop im Rahmen von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO: Analyse, ob Nutzer über Werbeanzeigen im Internet auf Computop aufmerksam wurden.

4.3 Social Bookmarks: Links zu unseren Social Media Profilen


Unsere Webseiten enthalten auch sogenannte Social Bookmarks. Hierbei handelt es sich um Links zu unseren Profilen bei unterschiedlichen sozialen Netzwerken. Die Links sind jeweils mit dem Logo des entsprechenden Netzwerkes gekennzeichnet. Es handelt sich hierbei nicht um sogenannte Social Plugins („Plugins"). Da Computop größten Wert auf den Schutz Ihrer Privatsphäre legt, haben wir uns bewusst gegen die Verwendung von Plugins und für die Verwendung von Links entschieden. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, wird dementsprechend keine direkte Verbindung zu den Servern des jeweiligen Netzwerkbetreibers aufbaut und es werden keinerlei Informationen wie oben unter dem Punkt „Webserver-Protokolle" beschrieben an die Webserver der jeweiligen Netzwerkbetreiber übermittelt. Die Betreiber der sozialen Netzwerke werden daher nicht erfahren, dass Sie unsere Webseiten besuchen. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Sie einen der Links zu den sozialen Netzwerken betätigen. Aufgrund der Informationen, die Ihr Webserver automatisch an die Server des Netzwerkbetreibers sendet, kann der Netzwerkbetreiber erkennen, dass Sie zuvor unsere Webseite besucht haben. Sofern Sie einen Account bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk besitzen und eingeloggt sind, kann der Netzwerkbetreiber diese Information zudem mit den in Ihrem Account hinterlegten Informationen verknüpfen. Informationen zur weiteren Verarbeitung und Nutzung der Daten durch den jeweiligen Netzwerkbetreiber sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Netzwerkbetreibers

Rechtsgrundlage: Keine Rechtsgrundlage erforderlich, da bei der Zurverfügungstellung von Links keine Datenverarbeitung auf dem Webauftritt von Computop stattfindet.

4.4 YouTube Videos im erweiterten Datenschutzmodus

Wir binden auf unseren Webseiten auch Videos ein, die sich auf der Plattform YouTube der YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA („Youtube“), einer Tochtergesellschaft der Google LLC und vertreten durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) befinden. Bei den eingebunden Videos handelt es sich um sogenannte Plugins des sozialen Netzwerkes YouTube und damit sozusagen um kleine Webseiten von Youtube innerhalb unserer Webseiten. Wir binden die YouTube Videos bewußt im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ ein. Nach Informationen von YouTube hat diese Art der Einbindung die Auswirkung, dass Youtube beim reinen Anschauen der Webseite von Computop zunächst keine Cookies setzt und damit das Nutzerverhalten des Besuchers unserer Webseite erfasst. Erst wenn der jeweilige Besucher, eines der Videos anklickt, kann dies weitere Datenverarbeitungsvorgänge seitens Youtube auslösen (wie beispielsweise die Analyse des Nutzerverhaltens zwecks Personalisierung von Videoempfehlungen), auf die Computop keinen Einfluß hat. Für weitere Informationen über den Datenschutz bei YouTube verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von YouTube unter: www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Rechtsgrundlage: Keine Rechtsgrundlage erforderlich, da auf der Webseite von Computop vor Anklicken des Videos keine Datenverarbeitung stattfindet.

5. DATENTRANSFERS IN STAATEN AUßERHALB DER EU/ DES EWR

Sofern wir in Einzelfällen, z.B. bei der Inanspruchnahme von Diensten Dritter wie beispielsweise Google Analytics und Google AdWords (siehe oben) personenbezogene Daten in Staaten außerhalb der EU bzw. des EWR übermitteln, setzen wir in diesem Zusammenhang die hierzu bestehenden strengen gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz um.

 

6. DAUER DER SPEICHERUNG

Es gelten folgende Kriterien für die Festlegung der Dauer der Speicherung personenbezogener Daten, die über unsere Webseiten erhoben wurden:

6.1 Zweckwegfall

Personenbezogene Daten werden gespeichert solange sie für die Erfüllung der Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, erforderlich sind. Sie werden gelöscht, sobald diese Zwecke wegfallen.

6.2 Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (gesetzlich festgelegte Mindestaufbewahrungszeiten)

Personenbezogene Daten können auch nach Wegfall der Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, weiterhin gespeichert werden, wenn Computop gesetzliche Aufbewahrungsfristen beachten muß. Bei gesetzlichen Aufbewahrungsfristen handelt es sich um gesetzlich festgelegte Mindestaufbewahrungszeiten. In diesen Fällen werden die personenbezogenen Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

6.3 Gesetzliche Löschfristen (gesetzlich festgelegte Höchstaufbewahrungszeiten)


Personenbezogene Daten werden stets rechtzeitig zum Ablauf gesetzlicher Löschfristen gelöscht. Bei gesetzlichen Löschfristen handelt es sich um gesetzlich festgelegte Höchstaufbewahrungszeiten.

6.4. Längere Aufbewahrung in Einzelfällen

In Einzelfällen können personenbezogene Daten im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorschriften länger aufbewahrt werden (z.B. wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist).

7. IHRE RECHTE

Zur Geltendmachung Ihrer gesetzlichen Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit wenden Sie sich bitte an:

legal(at)computop.com.

Die vorgenannten Rechte haben Sie dann, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen.

Ein Widerspruchsrecht haben Sie insbesondere,

•    wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht,
•    wenn die Zulässigkeit der Datenverarbeitung (einschließliches eines eventuellen Profilings) auf einer Interessenabwägung beruht und sich aus Ihrer persönlichen Situation Gründe gegen die Datenverarbeitung ergeben oder
•    wenn es sich um Datenverarbeitungen zum Zwecke der Direktwerbung oder ein Profiling im Zusammenhang mit einer solchen Direktwerbung handelt.

Sie haben zudem ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

 

8. SONSTIGES

Sofern die Bereitstellung personenbezogener Daten im Einzelfall gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluß erforderlich ist, weisen wir Sie im Bedarsfall im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen darauf hin, ebenso ob Sie verpflichtet Sind, die personenbezogenen Daten bereitzustellen oder die Angaben dagegen freiwillig sind, sowie auch darauf, welche möglichen Folgen eine Nichtbereitstellung hätte. Es kann beispielsweise vorkommen, dass eine Nichtbereitstellung personenbezogener Daten die Folge hat, dass Anfragen nicht oder nur unvollständig beantwortet werden können (z.B. bei der Geltendmachung von Betroffenenrechten) oder der Abchluss eines Vertrages mit Computop nicht möglich ist.

Computop wird die personenbezogenen Daten, die über diese Webseite erhoben bzw. erlangt wurden nicht zu anderen als den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken weiterverarbeiten, es sei denn dies ist gesetzlich zulässig und Computop beachtet die in diesem Zusammenhang maßgeblichen Informationspflichten.

Eine Information erfolgt im Rahmen dieser Datenschutzerklärung insoweit als Sie nicht bereits selbst über die notwendigen Informationen verfügen (z.B. weil Ihnen die Datenverarbeitung transparent war indem Sie Daten in einem Kontaktformular selbst eingegeben haben)

9. GÜLTIGKEIT DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu ändern. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, gilt immer die jeweils aktuell dort abrufbare Datenschutzerklärung.

Letzte Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung:

21.06.2018