Payment unter der Lupe: Die ECC-Studie 2018 ist da

Wie tickt der Onlinehandel? Was wollen die Verbraucher? Seit vielen Jahren hat der ECC den Finger am Puls des E-Commerce. Das Besondere an dieser Studie, die Computop als Co-Sponsor unterstützt: die Inhalte werden von zwei Seiten beleuchtet, denn befragt werden sowohl Konsumenten als auch Händler.

So erfahren Sie in der 22. Auflage dieser Studie nicht nur, welche Zahlarten auf der Beliebtheitsskala der Käufer ganz oben stehen, sondern auch, welche der Handel bevorzugt anbietet. Wie der Verbraucher zu biometrischer Authentifizierung steht und ob Händler sie integrieren würde. Auf welche Art von Betrug Kunden schon einmal hereingefallen sind und welche Delikte im Handel am häufigsten vorkommen.

Auch der internationale Aspekt ist einen Blick wert: zwei Drittel der deutschen Händler liefern bereits in Ausland, bevorzugt nach Österreich und in die Schweiz. Aber bereits fast 30% der Händler geben an, dass sie auch in Länder außerhalb Europas liefern – grenzüberschreitender E-Commerce wird zur Selbstverständlichkeit, sicher auch aufgrund nahtloser Integration von Zahlarten, wie Computop sie bietet.

Doch nicht nur der Onlinehandel steht im Blickpunkt der Studie, auch über den POS hat sie einiges zu erzählen. So bietet zum Beispiel fast die Hälfte der stationären Händler kontaktloses Bezahlen mit Mobilgeräten über NFC an, aber nur 22% der Konsumenten haben das schon einmal genutzt oder können sich die Nutzung auch nur vorstellen. Die meisten, rund 58%, sind zurückhaltend, weil sie Angst um ihre Daten haben.

Die komplette Studie bietet der ECC zum (kostenpflichtigen) Download an. Computop-Kunden können die Studie kostenfrei beziehen, bitte wenden Sie sich dafür an Ihren Kundenbetreuer. Wenn Sie unseren Social Media-Kanälen auf Twitter, LinkedIn und Xing folgen, informieren wir Sie in den nächsten Wochen über einzelne weitere Ergebnisse der Studie.

<< zurück