Mister Spex setzt auf Omnichannel-Zahlungsabwicklung

Dienstag, 02. April 2019 | eyebizz (Online-Medien)

Der Kaufprozess in den Stores orientiert sich am Online-Shop. Für die Kartenzahlung hat sich der Mister Spex für das Kartenterminal CCV Pad von Computop entschieden. Durch die PCI P2PE-Verschlüsselung würden Kartendaten noch im Gerät codiert und ohne Zwischenspeicherung an die Zahlungsplattform versandt.

Mister Spex setzt auf sicheres Payment mit Computop

Freitag, 29. März 2019 | e-Commerce News Magazin (Online-Medien)

Im Rahmen seiner Omnichannel-Strategie hat Mister Spex bereits 10 Stores eröffnet und plant im laufenden Jahr den weiteren Ausbau. Für die Zahlungsabwicklung in seinen Stores setzt Europas führender Online-Optiker auf die Omnichannel-Lösung des Payment Service Providers Computop. (...)

Was die In-App-Girocard für den Payment-Markt bedeutet

Donnerstag, 28. März 2019 | IT Finanzmagazin (Online-Medien)

Für Ralf Gladis, Gründer und Geschäftsführer beim Bamberger Payment-Spezialisten Computop, scheint es dagegen durchaus möglich, dass Girocard In-App-Payment parallel zu einer Lösung auf dem Paydirekt-Umfeld existieren kann, wenn es auch sowohl für Paydirekt als auch für internationale Mitbewerber wie Paypal eine harte Konkurrenz werden könnte.

Wearables may drive contactless, reduce POS time

Donnerstag, 28. März 2019 | Mobile Payments Today (Online-Medien)

Reichweite: 47.925 - (...) So, given the benefits of wearables payments via NFC, how can you try to increase usage? At Computop, we've seen that it's important to check your PoS device to ensure it is using the newest technology, including CDVCM as a verification method, to support payments via wearables. Also, consider posting signs that encourage consumers to try it.

Planet Trade 2019

Samstag, 23. März 2019 | Trend Report (Handelsblatt), S. 7 (Printmedien)

Reichweite 130.687 - Wie sieht sie aus, die Zukunft des Geldes und des Bezahlens? Am 25. und 26. Juni 2019 gibt die Planet Trade in Leipzig Antworten und präsentiert neue Entwicklungen und Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen im Payment-Bereich. Mobile Commerce und Betrugsprävention bilden weitere Schwerpunkte des Fachkongresses für Händler, Finanzdienstleister und Technologieanbieter.

Der Handel muss mitziehen

Dienstag, 19. März 2019 | Telecom Handel (Printmedien)

Mit Apple Pay und Google Pay finden neue Bezahlarten den Weg an den PoS. Ralf Gladis vom Payment-Dienstleister Computop erklärt, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

Wie Brüssel Amazon noch stärker macht

Sonntag, 10. März 2019 | DIE WELT (Online-Medien)

Reichweite 4.382.906 - (...) Hat der Kunde seinen elektronischen Einkaufswagen gefüllt, das gewünschte Zahlungsmittel ausgewählt und seine Daten, wie heute schon, eingegeben, läuft im Hintergrund ein aufwendiges Prüfverfahren ab. „Der Händler schickt künftig statt einem Dutzend bis zu 120 Datenpunkte an die Bank des Kunden, mit deren Hilfe das Risiko der Transaktion ermittelt wird“, erklärt Ralf Gladis, Gründer und Chef von Computop. Sein Unternehmen ist dafür zuständig, dass zwischen Händler und Banken alles reibungslos läuft. (...)

Completing the eCommerce payment circle

Freitag, 08. März 2019 | financedigest.com (Online-Medien)

Linking payment and accounting is a logical step. It is the payment flow that is to be recorded and which constitutes the tax liability. That’s why more and more eCommerce retailers are shifting their accounts receivable processes to their payment service provider, especially those for whom cross-border trading is a core part of their offer.

Doppelt abgesichert

Freitag, 01. März 2019 | Der Handel (Printmedien)

Reichweite: 79.031 - (...) Bedenken, dass vor allem die datenschutzbewussten Deutschen vor solchen Lösungen zurückschrecken, haben Payment-Experten nicht. "Da die Nutzer diese Technologien selbst auf ihren Geräten freischalten, sind das Vertrauen und die Gewöhnung erheblich größer als bei Geräten, die zum Beispiel fest im Handel installiert sind", sagt Ralf Gladis, Geschäftsführer des Payment-Dienstleisters Computop.(...)

Messe-Rückblick Net&Work: Gelungene Balance (Online-Medien)

Dienstag, 19. Februar 2019 | contentmanager.de

(...) Auch das Thema »China« und wie der E-Commerce auf die zahlreichen neuen Konkurrenten und Möglichkeiten reagieren kann, war oft Gegenstand der Vorträge. Etwa im Vortrag von Henning Brandt, Computop mit dem Titel: »China rückt näher – so machen Sie Geschäfte mit dem Reich der Mitte«.

"Bald beeinflussen Alipay und WeChat das Bezahlen"

Montag, 18. Februar 2019 | Computerwoche (Online-Medien)

Reichweite: 57.629 - Was sind die großen Trends beim Bezahlen? Welche Player bestimmen künftig den Markt? Und welche Rolle spielen Technologien wie künstliche Intelligenz? channelpartner.de blickt im Interview mit Computop-Gründer Ralf Gladis in die Zukunft des Payment.

Onlinebanking: EU-Richtlinie macht Online-Zahlungen sicherer, aber komplizierter

Sonntag, 17. Februar 2019 | Handelsblatt (Online-Medien)

Reichweite: 207.310 - Als Alternative beschreibt Ralf Gladis, Geschäftsführer des Zahlungsdienstleisters Computop, die Transaktions-Risiko-Analyse: "Banken dürfen auf die Zwei-Faktor-Authentisierung verzichten, wenn sie das Risiko der Zahlung gering einschätzen."

„Selbstlernende Betrugsprävention im E-Commerce“

Freitag, 15. Februar 2019 | Cards Karten Cartes, S.31-34 (Printmedien)

Mit der modernen Technologie stößt die ganze Branche jedoch ein Feld auf, das unglaubliches Potenzial für die Zukunft eröffnet. (...) Anbieter wie Computop entwickeln ihre Lösungen deshalb kontinuierlich weiter, um ihren Kunden die maximale Sicherheit zu garantieren.

Apple Pay ist da - und wer denkt an den Handel?

Mittwoch, 06. Februar 2019 | POS Manager Technology (Printmedien)

Reichweite: 67.372 - Apple Pay ist nun auch in Deutschland am Start. Über die Anwendung und die teilnehmenden Banken wird viel diskutiert. Aber wer denkt eigentlich an die Händler, die das Bezahlen per Klick erst ermöglichen? Was muss ein Händler tun, damit Kunden auch bei ihm mit Apple Pay bezahlen können? Interview mit Ralf Gladis, CEO des Payment Service Providers Computop. ...

Nimm zwei

Dienstag, 05. Februar 2019 | e-commerce Magazin, S. 7-8 (Printmedien)

Reichweite: 45.718 - von Ralf Gladis – Diese Vorgabe der EU zwingt viele Anbieter zur Anpassung. Dadurch kommen auch auf Händler Veränderungen zu, die diese Zahlungsmethoden in ihre Shops integrieren. Allgemein gilt: Für die Umsetzung der 2FA sind die Zahlarten selbst verantwortlich. Sie entscheiden, ob ihre Nutzer sich weiterhin mit der Eingabe einer PIN oder eines Passworts abgeben müssen oder andere, bequemere Authentifizierungsverfahren zum Einsatz kommen.