E-Commerce in Europa: Vielfältige Zahlverfahren mit Computop

Europa ist – auch unter Berücksichtigung des starken Wachstums der Schwellenländer – nach wie vor ein hochinteressanter Markt für den Einzelhandel. Die Kaufkraft eines BIP von  rund 14 Billionen Euro allein in der EU, Rechtssicherheit, Logistik und Infrastruktur bieten beste Voraussetzungen für Händler, die ihre geschäftlichen Erfolge auf dem Kontinent erweitern möchten.

Hohe Kundenerwartungen

Kunden in Großbritannien erwarten Preise in britischen Pfund, und ohne die Zahlungsmöglichkeit in schwedischen, dänischen und norwegischen Kronen wird eine Marktdurchdringung in Skandinavien erfolgslos bleiben. Ignoriert man diese Erwartungen, werden die Kunden zögern, das Angebot zu akzeptieren.

Gerade auch die Auswahl der Zahlungsverfahren verdient besondere Beachtung. Kreditkarten werden von über einer Milliarde Menschen genutzt, und mehr als 175 Millionen PayPal-Nutzer zeugen von der Akzeptanz dieser Zahlart. Darüber hinaus gibt es jedoch gerade in Europa zahlreiche länderspezifische Verfahren. Und die Konsumenten in diesen Ländern möchten diese Verfahren auch auf ihrem Bildschirm sehen, um Vertrauen zu einem Händler aufbauen zu können.

E-COMMERCE EUROPA

Die Expansion in Europa bietet viele Chancen. Lesen Sie hier, worauf Sie dabei achten müssen.

Jetzt mehr erfahren und die Broschüre kostenlos herunterladen.

Jetzt herunterladen: Payment in Brasilien